Jun 142013
 

 

Text:

1. Es lebt am Hochfelln drob’n der Hangelefant,

Ein seltenes Tier, es ist nicht sehr bekannt.

 

Ref.: Mit vier Haxen oog’wachsen, an Riassl am Kopf vorn dro,

Grau is er ganz hint hod er’n Schwanz, HANG-ELEFANT!

 

2. Des oa paar Haxn is kurz und des ander is lang,

Weil so tut er sich leichter, beim Weiden am Hang.

 

3. Der Hangelefant is vom Aussterb’n bedroht,

Und Schuld san de Breissen an seiner Not.

 

4. Der Breisse, der findet den Hangelefant süss,

Will füttern ihn deszweg’n mit Obst und Gemüs.

 

5. So schleicht er sich heimlich von hinten an,

Und bietet dem Hangelefant zum fressen was an.

 

6. Der Hangelefant draht se neigierig um,

Steht bergseitig langg’haxt und kippt desweng um.

 

7. Und zwecks des Breissen Fehlverhalten,

Kugelt der Hangelefant in eine Spalten.

 

8. Bei uns, da weiss es ein jedes Kind,

Ma fuadert koan Hangelefant niemois von hint.

 

9. Erzählt’s de G’schicht de Breissn weiter,

Des wird bloss nix helfen, ein Breiss wird ned   —    .

 

Kommentar verfassen