Die Drudenfibel – ABC der bayerischen Bräuche

 

Übersicht über die wichtigsten Bräuche des “Wurzensenn’s” zur Hexenabwehr und als Unwetterschutzmassnahmen

Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste, deshalb empfiehlt Lokalreporter Sepp Semmelweis die folgenden Abwehrmassnahmen gegen Hexen, Druden und sonstiges Ungesindel. Viele seiner wertvollen Informationen hat Sepp Semmelweis bei Franz, dem Wurzensenn eingeholt.

Allelujawasser

Antoniusglöckerl

Besen

Beten

Blitzkraut

Boimkatzerl

Doppeltbrennter

Drei-Kini-Kreidn

Drei-Kini-Weichbrunn, Drei-Königs-Weihwasser

Drud

Drudenhax, Drudenfuss

Drudenschneid, Drudenmesser

Hauswurz

Heilige

Herdfeia, Herdfeuer

Hexenhaar

Hexenschamerl

Knoblauch

Läutgaben

Palmkätzchen

Pentagramm

Rot

Salz

Schnaps

Schiessen

Wedagloggn, Wetterglocke

Wedahex

Wedakiaz, Wetterkerze

Weichbrunn, Weihwasser

Weihrauch

 

Kommentar verfassen