Okt 222011
 

Hier ein paar Fotos, die ich vor dem Auftritt im Holzknechtmuseum gemacht habe. Es war wieder sehr stimmungsvoll und ich kann Euch nur empfehlen, rechtzeitig Karten für’s nächste Jahr zu reservieren. 25 Stück sind jetzt schon weg …

 

Schneckenbachstube

Die  “Schneckenbachstube” ist seit 2004 Schauplatz der “G’schicht vom Brandner Kasper”. Dort hatten wir die Premiere im Oktober. Seit 2005 sind alle Vorstellungen ausverkauft gewesen und wir sind schon fast so etwas wie eine feste Institution zum Ende der Museumssaison.

 

 

 

Schneckenbachstube 2

Alleine schon die Stimmung, wenn man auf die vom Museumspersonal liebevoll dekorierte, romantisch beleuchtete Hütte zukommt ist etwas ganz besonderes. Abseits vom Alltag in der Stille der Chiemgauer Berge kann man die Geschichte so richtig genießen.

 

 

Die Gitarren stehen bereit.

 

 

Ein erwartungsvolles Publikum, das sich schon eine Stunde vorher eingefunden hat, um bei Schmalzbrot, Schinken, Kas und Rotwein auf den “Boanlkramer” zu warten. Und damit’s auch richtig gemütlich ist knistert ein Holzfeuer im Ofen.

 

 

Kirtanudeln …

 

 

… und der obligatorische, berühmt-berüchtigte Kerschngeist stehen auch bereit.

 

 

 

Es war wieder einmal wunderschön, hat uns und dem Publikum viel Freude gemacht und zum Schluss waren die Papiertaschentücher von Irmi und Franziska gefragt …

 

 

 

 22. Oktober 2011  Tagged with: , , ,  Add comments

Kommentar verfassen