Aug 192014
 

Heidi Stumtner vom Volksliedwerk und Jochen Nistler im Salzburger Freilichtmuseum

Heidi Stumtner vom Volksliedwerk und Jochen Nistler im Salzburger Freilichtmuseum

Am Sonntag, den 17.08.2014 war das Salzburger Volksliedwerk mit der Liederkugel unter seinen Fittichen im Freilichtmuseum vertreten, um das 30-jährige Bestehen des Museums zu feiern. Bei der Aktion konnten 75 neue Bänder gesammelt werden und es handelte sich um den ersten internationalen Auftritt des Kunstobjekts. Bis zu diesem Zeitpunkt war die Kugel ausschliesslich im Landkreis Traunstein unterwegs. Wir freuen uns sehr, dass die freundschaftliche Beziehung zu unseren österreichischen Nachbarn nun auch symbolisch in der Liederkugel repräsentiert wird. Die bestehende Landesgrenze zwischen Bayern und Salzburg stellte für die Kugel kein Hindernis dar. Unsere Freunde vom Salzburger Volksliedwerk übernahmen von uns die Kugel und engagierten sich in Eigenregie für das Projekt. Gesungen wird beidseitig der Grenze und oftmals sind es sogar die gleichen Lieder, die sich dann nur durch die Spracheigenheiten der Dialekte unterscheiden.

Wir haben uns sehr über die Einladung zu der Veranstaltung gefreut und es war uns eine Ehre persönlich vor Ort zu sein. Vielen Dank ans Salzburger Volksliedwerk.

Nunmehr kann die Kugel vom Salzburger Volksliedwerk aus weiterreisen. Wir sind gespannt, wohin die Reise geht …

Kommentar verfassen