Apr 102012
 

.

.. und hier der etwas längere Text:

(am besten auswendig lernen!)

 

1. Z’nachst hat mer mei Diandl a Briaferl zuag’schrieb’n,

Zwecks wos i denn bei der Nacht gar nimmer kimm ?

Sie hod gmoant i war schlimm

Dass i gar nimmer kimm, Holeriatei-di-hollara-di-o.

 

2. Hab `s Briaferl aufgmacht, s’Herz im Leib hod mer g’lacht.

Und roas aa glei naus bei der stockfinstern Nacht

Hab auf gar nix mehr g’acht,

Bei der stockfinstern Nacht, Hola…

 

3. Und wia i beim Bauern geh ummi ums Eck,

Do san de Höllsakra no ned im Bett,

Ja des is a Gfrett,

San de no ned in Bett, Hola…

 

4. Und wia I so dasteh hod’s sakrisch mi g’frorn,

In de Händ und im Gsicht, in de Fiass und de Ohr’n,

Hat’s mi ganz sakrisch g’frohrn,

Von hint und von vorn, Hola…

 

5. Do fang i hoid glei a Gräuschpewerk oo,

Drauf hod mer mei Dianerl as Fenster aufdo.

„Steig eina zu mir,

Du woasst es scho wia.“ Hola…

 

6. Hob’s Loaterl oog’loant und steig auffi zu ihr,

Und gib ihr a Busserl, und sie gibt zwoa mir.

Und i gib glei zwoa ihr

Und sie gibt no oans mir. Hola…

 

7. Kaam bin i do drinna bein Diandl a weng,

Do kimmt scho der Bauer mi’n Ochsenzwengzweng.

Und i war so guad g’leng,

Bluats – Ochsenzwengzweng! Hola…

 

8. Zum Fenster nausspringa hob i mi ned traut,

Jetz hat mer der Bauer an Arsch auffig’haut,

Ja da hob i fei g’schaut,

Wia der’n Arsch auffihaut. Hola….

 

9. “Du Hiasl“, sagts Diandl, „I gib der den Rat,

Beim Fenster muasst aussi, bei der Tür is’s scho z’spat,“

„Ja, i dank für dein Rat,

Bei der Tür iss scho z’spat,“ Hola…

 

10. Und wia i beim Fenster bin aussekrocha,

Da is mer der Fensterstock nochibrocha.

O Sakra, des G’lump,

Oi zwao flack ma drunt, Hola…

 

11. Auf des schreit der Bauer, „geh Hiasl oho,

Na loss mer doch dengerscht mein Fensterstock do.

Du kannstn ned braucha

Und mir geht er oo“, Hola….

 

12. „Ja i loss’t der’n scho da, wenn i rausschlupfa kunnt,

Du damischer Bauer, er war der vergunnt,

Ja er war der vergunnt,

Der oacherne Hund,“ Hola…

 

13. Wia i hoamkema bi nimm i Hack und Sabi,

A Stund hob i g’werkt, bis i rauskema bi,

Bis i rauskema bi, aus dem Höllsakradi!“ Hola…

 

14. Und des sakrische Fensta, ja des woass i g’wiss,

Wenn i hundert Jahr leb, dass i des ned vergiss,

Dass i des ned vergiss,

Wia’s mer da ganga is, Hola

 

15. Wenn’s an jeden so gangert, wia mir is’s ganga,

Da gang boid koa Bua mehr in’d Menschakamma,

Z’wengs `n Schläg eifanga,

In der Menschakamma, Hola…

vorige Seite           Inhaltsverzeichnis          nächste Seite

 10. April 2012  Tagged with: , , , , , , ,  Add comments

Kommentar verfassen