Jan 302014
 

Markus2

So verspielt, experimentierfreudig, locker-flockig er seine Ziach spielt, genauso ist Markus Gromes auch selbst. Immer zum Scherzen aufgelegt, immer für ein Späßchen zu haben. Dabei ist er keineswegs oberflächlich, sondern er setzt sich intensiv, ernsthaft  und ambitioniert mit der Musik auseinander.

 30. Januar 2014  Add comments

Kommentar verfassen